Sie sind vom Hochwasser betroffen? Wir sind für Sie da.

Wenn Sie als Unternehmen betroffen sind, sind wir täglich von 8 bis 20 Uhr unter der kostenfreien Servicenummer 0800 833 833 3 für Sie da.

Urlaubsgeld - Beiträge richtig berechnen

Für die Beitragsberechnung aus einmalig gezahltem Arbeitsentgelt gelten besondere Regelungen. Einen Überblick dazu finden Sie hier.

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Unternehmen, die sich durch die Corona-Pandemie in ernsthaften Zahlungsschwierigkeiten befinden, können durch Stundung finanziell entlastet werden.

Empfehlen Sie uns Ihren Auszubildenden!

Starten auch in Ihrem Unternehmen ab dem Sommer neue Auszubildende? Wenn Sie mit uns zufrieden sind, empfehlen Sie die BAHN-BKK doch Ihren Azubis.

Handels- und Kooperationsabkommen

Das Handels- und Kooperationsabkommen hat auch Auswirkungen auf sozialversicherungsrechtliche Fragen. Hier bekommen Sie die Antworten.

Gesundheitsthemen für Ihre Beschäftigten

Damit Ihre Beschäftigten auch während der Corona-Pandemie im Bereich Gesundheit auf dem Laufenden bleiben, bieten wir eine Reihe von Themen in Form von Mini-Web-Seminaren an.

Corona-Virus: Das sollten Sie als Arbeitgeber wissen

Wir haben die wichtigsten Informationen zu den Themen Kurzarbeit, Erstattungsansprüchen bei Verdienstausfall, Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen und die Zahlung von steuerfreien Beihilfen zusammengestellt.

Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne.
Sie erreichen uns täglich von 8 bis 20 Uhr.

Neuigkeiten

Elterngeld: Mehr Teilzeit, weniger Bürokratie


04.08.2021
Verbesserte Ansprüche und mehr Flexibilität – das Elterngeld wird reformiert. Die Neuerungen im Rahmen des Zweiten Gesetzes zur Änderung des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes treten zum 01. September 2021 in Kraft.

Zuwendungen: Win-Win für Arbeitgeber und Beschäftigte


04.08.2021
Es muss nicht immer der Dienstwagen sein: Wenn Arbeitgebern ihren Mitarbeitenden Vergünstigungen zukommen lassen, können sie häufig Steuern und Beiträge einsparen. Wie das geht, stellen wir Ihnen anhand einiger Beispiele vor.

Unfallversicherung: Auch im Home-Office geschützt


29.07.2021
Seit dem Inkrafttreten des Betriebsrätemodernisierungsgesetzes Mitte Juni 2021 gilt ein erweiterter Unfallversicherungsschutz für Beschäftigte, die mobil arbeiten. Hierüber berichtet die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) in einer Pressemitteilung.