Änderungen in der Sozialversicherung

In der Sozialversicherung gibt es zu jedem Jahreswechsel eine Vielzahl von Änderungen. Wir informieren Sie in unseren Webinaren zu allen Themen, die für Ihre tägliche Arbeit wichtig sind.

Änderungen bei Teilzeitarbeit und Befristungen

Die Bundesregierung plant Änderungen im Arbeitsrecht. Auf der Agenda stehen Reformen bei Befristungen, Ansprüchen auf Teilzeitarbeit sowie bei der Arbeit auf Abruf.

Bundesteilhabegesetz

Bereits Ende 2016 wurde das Bundesteilhabegesetz (BTHG) im Deutschen Bundestag verabschiedet. Ziel des Gesetzes ist es, die Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen zu verbessern und ihre Teilhabe und Selbstbestimmung zu stärken.

Informationsportal für Arbeitgeber zur Sozialversicherung

Das neue Informationsportal unterstützt Sie bei der Umsetzung der komplexen Gesetze, Richtlinien und Verordnungen in der Sozialversicherung.

Von Kunden empfohlen: BAHN-BKK und DEVK

Mundpropaganda spielt für Kaufentscheidungen eine bedeutende Rolle. Wen würden Sie empfehlen? In einer großen Studie haben FOCUS-MONEY und ServiceValue fast 130 Branchen untersucht. Essenz der Studie sind 129 Branchensieger mit der Auszeichnung „Höchste Weiterempfehlung“ sowie 536 Zweitplatzierte mit der Wertung „Hohe Weiterempfehlung“. Sie liegen über dem Mittelwert der Branche, der von den Wissenschaftlern ebenfalls errechnet wurde und auf Grund verschiedener Zielgruppen sehr unterschiedlich ausfallen kann.

In der Branche „Gesetzliche Krankenkassen – überregional“ belegte die BAHN-BKK mit der Wertung „Hohe Weiterempfehlung“ den zweiten Platz, ebenso wie die DEVK bei den „Krankenzusatzversicherern“.

telefon0800 833 833 3

Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne.
Sie erreichen uns täglich von 8 bis 20 Uhr.

Fax-Symbol0180 500 900 6

Neuigkeiten

Übergangsbereich statt Gleitzone: Reduzierte Beiträge für Arbeitnehmer geplant


01.10.2018
Arbeitnehmer mit geringem Einkommen sollen ab Januar 2019 entlastet werden. Dies geht aus einem Gesetzentwurf hervor, den das Bundesministerium für Arbeit und Soziales jetzt vorgelegt hat.

Sachbezüge: Neue Werte ab Januar 2019


01.10.2018
Zum 01. Januar 2019 soll es neue Sachbezugswerte geben. Arbeitgeber müssen dann mit anderen Beträgen rechnen, wenn sie Arbeitnehmer beispielsweise kostenlos verpflegen. Die Verordnung bedarf allerdings noch der Zustimmung des Bundesrates.

Rechengrößen und Beitragssätze 2019


01.10.2018
Inzwischen wurde der Referentenentwurf über die geplanten Rechengrößen 2019 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales vorgelegt. Dieser befindet sich nun zur Abstimmung in verschiedenen Gremien und soll im Oktober 2018 im Bundeskabinett beschlossen werden.