Urlaubsgeld - Beiträge richtig berechnen

Für die Beitragsberechnung aus einmalig gezahltem Arbeitsentgelt gelten besondere Regelungen. Einen Überblick dazu finden Sie hier.

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Unternehmen, die sich durch die Corona-Pandemie in ernsthaften Zahlungsschwierigkeiten befinden, können durch Stundung finanziell entlastet werden.

Empfehlen Sie uns Ihren Auszubildenden!

Starten auch in Ihrem Unternehmen ab dem Sommer neue Auszubildende? Wenn Sie mit uns zufrieden sind, empfehlen Sie die BAHN-BKK doch Ihren Azubis.

Handels- und Kooperationsabkommen

Das Handels- und Kooperationsabkommen hat auch Auswirkungen auf sozialversicherungsrechtliche Fragen. Hier bekommen Sie die Antworten.

Gesundheitsthemen für Ihre Beschäftigten

Damit Ihre Beschäftigten auch während der Corona-Pandemie im Bereich Gesundheit auf dem Laufenden bleiben, bieten wir eine Reihe von Themen in Form von Mini-Web-Seminaren an.

Corona-Virus: Das sollten Sie als Arbeitgeber wissen

Wir haben die wichtigsten Informationen zu den Themen Kurzarbeit, Erstattungsansprüchen bei Verdienstausfall, Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen und die Zahlung von steuerfreien Beihilfen zusammengestellt.

Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne.
Sie erreichen uns täglich von 8 bis 20 Uhr.

Neuigkeiten

Minijobs: Veränderte Zeitgrenzen ab November einplanen


27.08.2021
Ab 1. November 2021 gelten wieder die alten Zeitgrenzen bei kurzfristigen Minijobs. Die Umstellung wirkt auch auf bestehende Beschäftigungsverhältnisse. Arbeitgeber sollten die Veränderung ggf. schon heute mit einplanen, damit Beschäftigungsverhältnisse ab November nicht ungewollt versicherungspflichtig werden.

Ferienende: Aus dem Urlaub in die Quarantäne


27.08.2021
Wenn ein Mitarbeiter aus dem Urlaub zurückkehrt und wegen notwendiger Quarantäne nicht zur Arbeit gehen kann, hat er möglicherweise keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung. Diese Gefahr besteht immer dann, wenn er von Anfang an wusste, dass eine Quarantäne erforderlich werden kann.

Hochwasser: Spenden an Opfer ohne Steuern und Beiträge


26.08.2021
Spenden Arbeitnehmer Geld an Hochwasseropfer, können diese Gelder frei von Steuern und Beiträgen bleiben. Das geht aus der Sozialversicherungsentgeltverordnung hervor, die bereits seit Jahren eine entsprechende Regelung enthält.