Teilzeitmöglichkeit für Bundesfreiwilligendienst

Junge Erwachsene unter 27 Jahren, die ein Freiwilliges Soziales oder Ökologisches Jahr absolvieren, können das zukünftig in Teilzeit tun.

Höhere Zuschüsse für Auszubildende verabschiedet

Das Bundeskabinett hat das Gesetz zur Anpassung der Berufsausbildungsbeihilfe und des Ausbildungsgeldes beschlossen. Mit dem Gesetz werden die Bedarfssätze und Freibeträge erhöht, die Regelungen vereinfacht und der Verwaltungsaufwand reduziert.

Meldungen

Damit die Sozialversicherung reibungslos funktioniert, sind Meldungen unerlässlich. In unserem Fachartikel erfahren Sie, was Sie im Jahr 2019 beachten müssen, z.B. bei der Jahresmeldung, beim Bestandsprüfungsverahren oder dem A1-Antragsverfahren.

Informationsportal für Arbeitgeber zur Sozialversicherung

Das neue Informationsportal unterstützt Sie bei der Umsetzung der komplexen Gesetze, Richtlinien und Verordnungen in der Sozialversicherung.

Gleitzonenregelung gilt noch bis Ende Juni 2019

Der neue Übergangsbereich, in dem Arbeitnehmer nur reduzierte Beiträge zur Sozialversicherung entrichten müssen, gilt erst ab Juli 2019. Bis dahin müssen entsprechende Beschäftigungen stets nach dem bisherigen Recht, also nach der zurzeit geltenden Gleitzonenregelung, abgerechnet werden.

Lesen Sie mehr

telefon0800 833 833 3

Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne.
Sie erreichen uns täglich von 8 bis 20 Uhr.

Fax-Symbol0180 500 900 6

Neuigkeiten

Angabe des dritten Geschlechts in den Meldeverfahren


06.05.2019
Im letzten Jahr wurde mit dem "Gesetz zur Änderung der in das Geburtenregister einzutragenden Angaben" das Personenstandsgesetz (PStG) angepasst. Diese Änderung soll bis zum 1. Januar 2020 auch in allen Meldeverfahren der Sozialversicherung umgesetzt werden.

Beitragspflicht von Einmalzahlungen


03.05.2019
Der GKV-Spitzenverband erhält zurzeit vermehrt Anfragen aus der Entgeltabrechnung, in denen es um die korrekte beitragsrechtliche Behandlung von einmalig gezahltem Arbeitsentgelt in Kalenderjahren ohne Bezug von laufendem Arbeitsentgelt geht.

Gesetzlicher Urlaubsanspruch: Unbezahlter Sonderurlaub bleibt außen vor


03.05.2019
Für die Berechnung des gesetzlichen Mindesturlaubs bleiben Zeiten eines unbezahlten Sonderurlaubs unberücksichtigt. Zu dieser Entscheidung gelangte das Bundesarbeitsgericht (BAG) mit Urteil vom 19. März 2019 (AZ: 9 AZR 315/17).