Ab 01. Januar 2024: Wir senken die Umlagesätze U1 und U2

Ab dem 01. Januar 2024 senken wir für Sie die Umlagesätze in der U1 auf 2,10 bzw. 3,2 Prozent und in der U2 auf 0,32 Prozent.

Urlaubsplaner 2024

Wir unterstützen Sie bei der Urlaubsplanung in Ihrem Unternehmen. Nutzen Sie unseren kostenfreien Urlaubsplaner.

Mutterschutz am Arbeitsplatz

Was Sie bei den Themen Arbeitsschutz, Gefährdungsbeurteilung, Kündigungsverbot und Schutzfristen beachten müssen, erfahren Sie hier.

Neue Version Datenaustausch Entgeltersatzleistungen

Ab dem 01. Januar 2024 tritt für den Datenaustausch Entgeltersatzleistungen die Version 12 in Kraft, mit der auch eine neue Kernprüfung eingesetzt wird. Innerhalb der Datensatzbeschreibung ändern sich die Felder und Prüfungen in diversen Datensatzbausteinen DBAL und DBFR.

Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne.
Sie erreichen uns täglich von 8 bis 20 Uhr.

Neuigkeiten

Urteil: Arbeitsunfähigkeit nach Kündigung


28.03.2024
Der Beweiswert von (Folge-)Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen kann erschüttert sein, wenn der arbeitsunfähige Arbeitnehmer nach Zugang der Kündigung eine oder mehrere Folgebescheinigungen vorlegt, die passgenau die Dauer der Kündigungsfrist umfassen, und er unmittelbar nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses eine neue Beschäftigung aufnimmt.

sv.net noch kurzfristig weiter verfügbar


18.03.2024
Im Oktober 2023 wurde mit dem SV-Meldeportal eine verbesserte Ausfüllhilfe in Betrieb genommen. Das sv.net sollte Ende Februar abgeschaltet werden. Damit alle betroffenen Unternehmen ihren Pflichten gegenüber der Sozialversicherung nachkommen können, ist das sv.net vorübergehend weiter verfügbar, allerdings mit beschränkten Funktionalitäten.

Gestiegene Hinzuverdienstgrenze für Erwerbsgeminderte


01.03.2024
Wer eine Erwerbsminderungsrente bezieht, kann einer Beschäftigung oder selbständigen Tätigkeit nur im Rahmen des festgestellten Leistungsvermögens nachgehen, auf dem die Erwerbsminderungsrente basiert. Wird dies nicht beachtet, ist der Anspruch auf die EM-Rente trotz Einhaltung der Hinzuverdienstgrenzen gefährdet.