Beiträge und Meldungen für Midi-Jobber

Aus der bisherigen Gleitzone wurden zum 01. Juli 2019 ein sogenannter Übergangsbereich. Wir stellen Ihnen anhand konkreter Beispiele die melderechtlichen Besonderheiten vor.

Ab 1. Juli 2019: Nur noch maschinelles A1-Antragsverfahren möglich

Ab dem 01. Juli 2019 sind die Arbeitgeber verpflichtet, A1-Bescheiigungen nur noch elektronisch zu beantragen. Die Antragstellung kann über eine maschinelle Ausfüllhilfe oder eines der gängigen systemgeprüften Entgeltabrechnungsprogramme erfolgen.

Die BAHN-BKK - erste Wahl für Ihre Auszubildenden

Starten auch in Ihrem Unternehmen ab dem Sommer neue Auszubildende? Wenn Sie mit uns zufrieden sind, empfehlen Sie die BAHN-BKK doch Ihren Azubis weiter.

Informationsportal für Arbeitgeber zur Sozialversicherung

Das neue Informationsportal unterstützt Sie bei der Umsetzung der komplexen Gesetze, Richtlinien und Verordnungen in der Sozialversicherung.

Arbeitsschutz: Gefährdungsfaktoren im Blick behalten

Jeder Arbeitgeber, ob Kleinunternehmer oder Großbetrieb, ist nach dem Arbeitsschutzgesetz dazu verpflichtet, für jeden Arbeitsplatz eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen. Ein neues Angebot der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erleichtert den Überblick.

Lesen Sie mehr
telefon

0800 833 833 3

Das Team der BAHN-BKK berät Sie gerne.
Sie erreichen uns täglich von 8 bis 20 Uhr.
Fax-Symbol

0180 500 900 6

Neuigkeiten

Digitale Arbeitswelt: 33 Millionen Erwerbstätige nutzen Computer


27.06.2019
33 Millionen der insgesamt 39,5 Millionen erwerbstätigen Internetnutzerinnen und -nutzer ab 16 Jahren in Deutschland arbeiteten 2018 mit Computern oder computergesteuerten Geräten und Maschinen. Hierüber informiert das Statistische Bundesamt (Destatis) in einer aktuellen Pressemitteilung.

Pflegekräften in stationären Pflegeeinrichtungen


27.06.2019
Pflegekräfte, die als Honorarpflegekräfte in stationären Pflegeeinrichtungen tätig sind, sind in dieser Tätigkeit regelmäßig nicht als Selbstständige anzusehen, sondern unterliegen als Beschäftigte der Sozialversicherungspflicht. Dies hat der 12. Senat des Bundessozialgerichts in einem aktuellen Fall entschieden.

Entlassungen: Keine Beschäftigungsgarantie für Schwerbehinderte


28.06.2019
Schwerbehinderte Menschen haben keine uneingeschränkte Beschäftigungsgarantie. Dieses gilt, obwohl sie grundsätzlich recht umfangreich vor Kündigungen geschützt sind. Eine entsprechende Entscheidung hat das Bundesarbeitsgericht gerade getroffen (BAG - 16 Sa 1410/16).