29.05.2020

Krankengeld in Höhe des Kurzarbeitergeldes

Durch die Corona-Pandemie sind viele Anträge von Arbeitgebern auf Krankengeld in Höhe Kurzarbeiter-Krankengeld (KUG-KG) gestellt worden. Wir empfehlen Ihnen für die Abrechnung des Krankengelds eine Liste zu erstellen, die an die KUG-Abrechnungsliste der Agentur für Arbeit angelehnt ist.
 
Bitte erweitern Sie die KUG-Abrechnungsliste um die folgenden Daten:
  • die Betriebsnummer des Arbeitgebers,
  • die Rentenversicherungsnummer des Arbeitnehmers sowie
  • den Beginn des Kurzarbeitergeldbezugs
 
Abgrenzung von KUG-Anspruch und KUG-Krankengeld
Häufig kommt es auch zu Fehlern bei der Abgrenzung des des KUG-Anspruchs gegenüber der Bundesanstalt für Arbeit und der Erstattung von KUG-Krankengeld gegenüber der Krankenkasse. Beachten Sie bitte den Unterschied, um Ihren Antrag an die richtige Bearbeitungsstelle zu stellen. Hintergrund sind folgende Fallkonstellationen:
 
  • z.B. Kurzarbeitergeld beantragt 16.03.2020
  • erste Ausfallzeit 16.03.2020
  • AU des Mitarbeiters ab 10.03.2020
 
Manche Arbeitgeber gehen in diesen Fällen fälschlicherweise davon aus, dass die Arbeitsunfähigkeit vor dem Beginn des Kurzarbeitergeldes eingetreten ist und daher Krankengeld zu zahlen und abzurechnen ist.
 
Maßgebend für die Abgrenzung ist jedoch, ob die Arbeitsunfähigkeit während des Anspruchszeitraums auf Kurzarbeitergeld eingetreten ist. Denn der Anspruchszeitraum beginnt immer mit dem 1. des Monats, in welchem Kurzarbeitergeld bezogen wird. In unserem Beispiel ist dies der 01.03.2020. Wann für den einzelnen Arbeitnehmer eventuell tatsächlich KUG eintritt, ist nicht relevant.
 
Somit kann nur eine Erstattung durch uns infrage kommen, wenn die Arbeitsunfähigkeit vor Beginn der Kurzarbeit begonnen hat. Ansonsten müssen wir den Erstattungsantrag ablehnen.
 
In unserem Beispiel gilt: Wenn im Unternehmen ab 01.03. Kurzarbeit maßgeblich ist, gilt dies für alle Arbeitnehmer des Betriebes. Wird ein Arbeitnehmer nach dem 01.03. arbeitsunfähig, ist KUG während des Entgeltfortzahlungszeitraumes durch die Agentur für Arbeit zu zahlen.
 
Wichtig zu wissen:
Hat ein Arbeitnehmer vor Beginn der Kurzarbeit einen Arbeitsunfall erlitten und es ist Verletztengeld zu zahlen, gelten dieselben Regeln wie beim KUG-Krankengeld. Ihren Erstattungsanspruch richten Sie dann bitte an die zuständige Berufsgenossenschaft Ihres Betriebes.
 
Sind Sie unsicher, rufen Sie uns an. Gerne beraten wir Sie zu Ihren Fragen.